Geschichte des TV Dorf-Erbach

100 Jahre Vereinsgeschichte des 

Die Vereinschronik berichtet unter dem Datum vom 6. Juni 1909, dass auf Initiative des Lehrers Konrad Rühl 70 männliche Bürger „hiermit durch Unterschrift bekennen, dass sie ernstlich gesonnen sind, einen Turnverein mit Sitz in Dorf-Erbach zu gründen“.

 

Die Gründungsversammlung wurde am 20. Juni 1909 durchgeführt. Zur Gründungszeit bestand nach der Satzung mit dem Turnverein auch eine „Sängerriege“, die sich jedoch bereits im Jahre 1912 als Verein selbständig machte und heute unter dem Namen „Männergesangverein Dorf-Erbach“  bekannt ist.
Der erste Vorsitzende des TV war natürlich der Initiator Lehrer Rühl. Fast jeder Haushalt war in dem jungen Verein vertreten. Vom Frühjahr bis Herbst wurde im Schulhof geturnt. Im Winter ruhte der Turnbetrieb, bis der Saal im Gasthaus „Dreiseetal“ fertig war. Danach wurde ein Spielmannszug aufgestellt.

Nach dem Tode von Lehrer Rühl wurde August Schmidt 1. Vorsitzender.
Im 1. Weltkrieg bestand der TV unter den Vorsitzenden Fitzky und Gölz nur auf dem Papier. Der Turnbetrieb ruhte völlig. Im Jahr 1919 ging es mit neuem Mut wieder an die „Arbeit“. In den Folgejahren blühte die Turnerei unter den Vorsitzenden Christian Schmidt und Wilhelm Lang mächtig auf. Die politischenVerhältnisse sorgten schließlich dafür, dass das Interesse an Sport und Spiel ab 1930 merklich nachließ und 1933 völlig erlahmte.
Nach dem Zweiten Weltkrieg begann man 1946 wieder unorganisiert zu turnen und 1947 kam der TV, unter dem neuen Vorsitzenden Wilhelm Müller, langsam in Schwung. Damals gab es nur zwei Abteilungen, die Geräteturner und die Leichtathleten.
Als dann von 1951 bis 1967 der Lehrer Rudolph den Verein leitete, wuchs die Mitgliederzahl auf 90 Personen an. In dieser Zeit entstand auch die Tischtennis- und die Skiabteilung.
In den 50er Jahren gab es auch eine Laienspielgruppe, die mit vielen Aufführungen und Gastspielen in anderen Gemeinden die Menschen begeisterte.

Laienspielgruppe Dorf-Erbach ca. 1958


1959 wurde das 50-jährige Bestehen des Turnvereins gebührend gefeiert.

1961 gegründet man eine Faustball-Abteilung, die jahrelang sehr aktiv war.

1967 – 1968 leitete Heinrich Reubold sen. den Verein.

Von 1968 – 1969 war Oskar Sattler Vorsitzender und anschließend von 1969 – 1970 wieder Heinrich Reubold sen. Er war der Initiator für den Kauf des Ski-Lift, der 1971 aufgebaut werden konnte. Ab 1972 wurde zum Sommeranfang von der Ski-Abteilung ein „Sonnwendfeuer“ veranstaltet. Daraus wurde auf Initiative von Heinrich Reubold sen. das alljährliche „Heiner-Feuer“.

Ernst Mohr war in der Zeit von 1970 – 1977 Vorsitzender. In dieser Zeit (1974 – 1977) wurde das Dorfgemeinschaftshaus in Dorf-Erbach von der Stadt Erbach, unter großem Einsatz der Mitglieder des Turnvereins, gebaut. Außerdem entstanden in dieser Zeit die Handball- und die Wanderabteilung.

Von 1977 – 1980 war Robert Naas 1. Vorsitzender des TV.

1979 wurde unter Mitwirkung der Bundesligaturner des TV Sailauf das 70-jährige Bestehen des TV in dem neuen Dorfgemeinschaftshaus gefeiert.

Nach der Amtsniederlegung von Robert Naas übernahm der 2. Vorsitzende Alfred Gansler kommissarisch die Vereinsführung. Da jahrelang Veränderungen im Vorstand dem Amtsgericht nicht  gemeldet worden waren, bestellte das Amtsgericht Georg Schneller als Notvorstand. Er führte den Verein, bis 1981 Alfred Gansler zum 1. Vorsitzenden gewählt wurde und den TV bis 1986 leitete. In dieser Zeit wurde die Aerobic-Abteilung gegründet und die Kellerräume im Dorfgemeinschaftshaus mit hohem zeitlichem Aufwand der Mitglieder ausgebaut. Die Mitgliederdaten wurden für die EDV erfasst und die Mitgliedsbeiträge wurden auf bargeldlosen Zahlungsverkehr umgestellt.
Mit Ute Panndorf kam die erste Frau in den Vorstand. Heute sind mehr als die Hälfte der Vorstandsmitglieder Frauen.

Von 1986 – 1988 führte Hans Pollak den Verein, ihm folgte von 1988 – 1991 Hans Mohr.

Seit 1991 ist Wolfgang Müller 1. Vorsitzender. Er belebte mit seiner Frau 1993 erneut die Kinderturnstunde, die sich sehr großem Zuspruch erfreut.

Inzwischen ist auch die Mitgliederverwaltung und das Rechnungswesen auf elektronische Datenverarbeitung umgestellt.

Gründer des TV bei der 50-Jahr-Feier 1959

v.l. Leonhard Mohr, Sebastian Knapp, Johann Knapp, Johann Mohr, Wilhelm Lang, Ludwig Mohr, Andreas Weber, Friedrich Federlin

Am 01.04.2011 ging eine Ära im Verein zu Ende. Nach 20 Jahren als Vorsitzender des Vereins hat Wolfgang Müller sein Amt niedergelegt.

Neuer erster Vorsitzender ist Christoph Vogt.


Von 2011 bis 2018 führte Christoph Vogt den Verein.

Seit Mai 2018 führt Michael Tretter den Verein.

Michael Tretter, Mai 2018